Presse

Kontakt

Sophie von Eichstedt - Gründerin

✉️ sophie@ohmoon.de

📞 015207030537

Gründungs-Geschichte

Anfang 2022 hat Sophie von Eichstedt ihr erstes FemHealth Label oh moon gegründet. Die Idee zu gründen entstand zuerst aus einer eigenen Motivation: Sie war nie zufrieden mit einem Periodenprodukt, hat die Menstruation immer als nervige, unbequeme und unangenehme Zeit wahrgenommen. Nach viel Austausch mit ihren Freundinnen wurde Sophie bewusst, was für ein weit umfassendes Problem, aber auch ein großes Tabuthema ein passendes Periodenprodukt ist. Noch während des BWL Bachelors an der Universität Mannheim begann sie an ihrer Vision zu arbeiten: Saugstarke Periodenslips in ansprechendem Stil und so bequem wie normale Unterwäsche!

Bis heute ist oh moon selbstfinanziert.

1 von 2

Mission & Vision

Vision

Oh moon wurde mit der Vision gegründet, jeder Menstruierenden eine angenehme und sorgenfreie Menstruation zu ermöglichen. 

Mission

Oh moon´s Mission ist es, Nachhaltigkeit mit schönem Design zu verbinden, um so das Selbstbewusstsein von Frauen zu stärken. Gleichzeitig wollen sie Frauen über alle Themen des weiblichen Körpers aufklären und das “Tabuthema Periode” enttabuisieren indem sie offen auf darüber sprechen.

Mehr zu oh moon
  • Saugstark

    Je nach Style sind oh moon Periodenslips 4 mal so saugstark wie herkömmliche Periodenprodukte.

  • Nachhaltig

    Durch ihre Wiederverwendung ist Periodenunterwäsche die mitunter umweltfreundlichste Alternative zu Tampons und Binden.

  • Komfortabel

    Oh moon Periodenslips sind so bequem wie herkömmliche Lieblingsunterwäsche. Damit kann auf unbequem sitzende Tampons und verrutschende Binden verzichtet werden.

  • Trockenes Tragegefühl

    Dank ihrer integrierten Membrantechnologie wird die Flüssigkeit blitzschnell vom Körper weggeleitet und ermöglicht so ein trockenes Tragegefühl.

  • Geruchsneutral

    In die oberste Schicht ist eine bakterienhemmende Funktion integriert, welche den Slip hygienisch & geruchsneutral macht.

Soziales Engagement

Mit Spendenaktionen an deutsche Frauenhäuser und gegen Periodenarmut setzt sich oh moon von Frauen für Frauen ein.

So haben sie vor kurzem einen besonderen Periodenslip zusammen mit "The Cora Project" (einer südafrikanischen Organisation) herausgebracht, von dem ein Teil der Erlöse für Workshops gegen Periodenarmut in Südafrika eingesetzt wird.